Wieland Schwanebeck: James Bond. 100 Seiten (Buchrezension) – „Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich 007 heiß’.“

James Bond. 100 Seiten Von Tonio Klein Film-Sachbuch // So endet ein Nonsens-Gedicht von Robert Gernhardt, doch der schlaue Fuchs hatte bekanntlich oft einen Hintersinn. Ein interessanter Aspekt des vorliegenden Büchleins ist, dass es auf eine Paradoxie hinweist: Jeder erkennt den angeblich geheimen Agenten, selbst wenn dieser die Identität eines anderen vorgibt. Bond als Japaner […]