Metro – Im Netz des Todes (2013)

Review: Metro - Im Netz des Todes (2013)

Metro - Im Netz des Todes

20132 h 13 min
Kurzinhalt

Es scheint ein ganz normaler Freitag in Moskau zu sein: Morgens ist es eisig kalt, aber die Verkehrswelt ist in Ordnung. Nur einige Stunden später kommt es zur Katastrophe und aus dem Moskwa, dem riesigen Fluss der Hauptstadt Russlands, dringt auf einmal jede Menge Wasser über das undicht gewordene Deckenwerk in das Innere der Kanäle ein. Es gibt nur einen Mann, der die russische Bevölkerung vor den Geschehnissen hätte warnen können, doch ausgerechnet der hockt in einer Ausnüchterungszelle und ist kaum ansprechbar. Die beiden Rivalen Garin und Konstantinov, die um die Gunst der wunderschönen Irina kämpfen, sind scheinbar die einzigen, die dazu fähig sind, eine Gruppe der Überlebenden aus den tödlichen Schächten zu führen...

Metadaten
Laufzeit 2 h 13 min
Starttermin 21 Februar 2013
Detail
Medien DVD
Blu-Ray
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut

Review: Metro - Im Netz des Todes (2013)

Es scheint ein ganz normaler Freitag in Moskau zu sein: Morgens ist es eisig kalt, aber die Verkehrswelt ist in Ordnung. Nur einige Stunden später kommt es zur Katastrophe und aus dem Moskwa, dem riesigen Fluss der Hauptstadt Russlands, dringt auf einmal jede Menge Wasser über das undicht gewordene Deckenwerk in das Innere der Kanäle ein. Es gibt nur einen Mann, der die russische Bevölkerung vor den Geschehnissen hätte warnen können, doch ausgerechnet der hockt in einer Ausnüchterungszelle und ist kaum ansprechbar. Die beiden Rivalen Garin und Konstantinov, die um die Gunst der wunderschönen Irina kämpfen, sind scheinbar die einzigen, die dazu fähig sind, eine Gruppe der Überlebenden aus den tödlichen Schächten zu führen…


Man könnte sagen: “Die Russen kommen” – ja gewissermaßen schon, auf dem Filmmarkt immer mehr präsent liefern sie uns einen Geheimtipp nach den anderen. Vor allem brauchen sie sich hinter den großen Hollywood – Produktionen nicht mehr zu verstecken.

Review: Metro - Im Netz des Todes (2013)

So wie auch mit METRO – IM NETZ DES TODES aus dem Jahr 2013. Ein Katastrophen-Film der zwar stark an DAYLIGHT mit Sylvester Stallone erinnert, aber doch etwas ganz anderes verfolgt.

Nämlich der Zusammenschluss fremder Leute, die nur ein Ziel haben, aus der Hölle der bedrohenden Wassermassen zu entfliehen. Im Vergleich zu Hollywood setzt man hier auf mehrere Helden und setzt nicht alles auf eine Karte bzw. Charakter.

Die Charaktere sind glaubwürdig und facettenreich inszeniert worden, lediglich eine Art Dreier-Beziehung lenkt die Story etwas aus dem Ruder und entnimmt ihr Glaubwürdigkeit. Hier versuchte man wohl an Hollywoods-Muster anzuknüpfen. Die Special Effects sehen allesamt sehr gut aus und wirken sehr bedrohlich. Vor allem die Wassermassen und die Zerstörung der Moskauer Metro wirken sehr real und gefährlich.

Spannende Unterhaltung mit einer fast ausweglosen Rettungsaktion werden den Zuschauer über 2 Stunden gute Unterhaltung abliefern. Der Film zeigt eindrucksvoll was passieren kann wenn man benötigte Sanierungs-Maßnahmen ignoriert.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Ähnliche Filme